Awards
29. Juli 2022

Awards 2022: Württembergische Versicherung liegt vorn

Der Award für die Beste Versicherung geht in diesem Jahr an die Württembergische Lebensversicherung. Die Plätze zwei und drei belegen die Signal Iduna Lebensversicherung und die Vorjahresgewinnerin, die Lebensversicherung von 1871.

Die Württembergische Lebensversicherung mit Sitz in Stuttgart ist nicht nur Spezialistin für Lebensversicherungen und Altersvorsorge, sondern auch die „Beste Versicherung“. Gefällt wurde diese Entscheidung von den Juroren Dieter Wolf (Orchidee­Advisory), Prof. Dr. Jens Kleine (Hochschule München) und Prof. Dr. Niklas Wagner (Universität Passau). Wenn man es genau nimmt, zeichnen die drei Profis die Württembergische Leben, die Teil der börsennotierten W&W-Gruppe ist, für das beste Management der Kapitalanlagen aus.

Entscheidend für den Sieg war, dass die Preisträgerin ihre Assets von rund 34,8 Milliarden Euro mit einem klaren und systematischen Kapitalanlageprozess gut diversifiziert managt und dass sie über ein gutes, mehrdimensionales Risikomanagement verfügt, kommentieren die Fachleute. Die Plätze zwei und drei belegen die Signal Iduna Lebensversicherung und die Vorjahresgewinnerin, die Lebensversicherung von 1871.

Kernmarkt der Württembergischen Leben ist Deutschland. Sie bildet gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse AG den Schwerpunkt des Konzerns Württ-Leben. Nach Juryangaben waren ihre Performancezahlen in den vorangegangenen drei Jahren „sehr gut“. Außerdem verfüge die Versicherung über hohe Reserven und erwirtschafte eine sehr gute Nettoverzinsung. Die Kapitalanlagen seien sehr gut gestreut über alle Asset-Klassen hinweg, dazu zählten inzwischen auch alternative Investments wie Private Debt und Infrastruktur. Die Württembergische bearbeite zudem das Thema Nachhaltigkeit „intensiv“, sagt die Jury und verweist auf „intensive eigene Analysen von Unternehmen und Staaten“. Dabei sei eine Ausschlussliste geschaffen worden, die auch für Fremdmanager gelte. „Um den Verkauf von Lebens- und Rentenversicherungen in der Niedrig­zinsphase zu stärken, wurden interessante kapitalmarktorientierte Produkte aufgesetzt“, stellte die Jury außerdem fest.

Während der Abend-Gala nahm Steffen Sihler (Mitglied der Geschäftsführung der W&W Asset Management) den Award von Juror Dieter Wolf und Özgür Atasever, Head of Foreign Exchange beim Sponsor Metzler Capital Markets, in Empfang. In einer kurzen Rede hob Sihler hervor, dass die nun wieder steigenden Renditen am Rentenmarkt für Lebensversicherer mit ihren langen Verpflichtungen äußerst willkommen seien.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.