Banken
12. September 2022

Zwei neue Vorstände für die Apobank

Ab 2023 gibt es bei der Apobank zwei neue Vorstandsmitglieder. Ihre Schwerpunkte sind Risikomanagement und IT.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) hat Sylvia Wilhelm in den bislang fünfköpfigen Vorstand berufen. Die 49-Jährige gilt als Expertin für Kreditanalyse und Risikomanagement. Sie startet zum 1. Januar 2023 bei der Apobank und wird das Risikoressort leiten, das bislang von Eckhard Lüdering geführt wird. Lüderings Vertrag werde im kommenden Jahr auslaufen.

Neuzugang Wilhelm kommt von der Volkswagen Bank. Bei dem Finanzinstitut verantwortet sie das finanzielle und nicht-finanzielle Risikomanagement. Zuvor hatte sie laut Apobank verschiedene Leitungsfunktionen im Kreditrisikomanagement bei der Deutschen Bank inne.

Expertise von HSBC Trinkaus & Burkhardt

Zweites neues Vorstandsmitglied der Apobank wird Thomas Runge. Der Aufsichtsrat hat auch ihn zum 1. Januar 2023 neu in den Vorstand berufen. Der Fokus seiner neuen Funktion bei der Apobank wird auf IT, Produkten und Prozessen liegen. Der 50-Jährige ist seit 2019 Chief Operating Officer bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG und verantwortet die Bereiche Operations, Services und Technologie.

Neu an Bord ist seit diesem Jahr auch ein neuer Vorstandsvorsitzender: Für den im Dezember 2022 ausgeschiedenen Vorstandsvorsitzenden Ulrich Sommer hat die Apobank mit Matthias Schellenberg einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.